Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Simultane Verschriftlichung

Schriftdolmetscherinnen schreiben mit, was gesprochen wird. Dadurch können hörgeschädigte Menschen dem Inhalt von Reden, Vorträgen, Vorlesungen, Diskussionen oder Ähnlichem folgen, ihn verstehen und sich aktiv am Geschehen beteiligen.

 

Schriftdolmetschen wird in der Schweiz exklusiv von pro audito schweiz angeboten.

 

Finanzierung

Die Invalidenversicherung IV finanziert den Einsatz einer Schriftdolmetscherin im beruflichen Alltag im Rahmen einer Verfügung für  «Diens­tleistung Dritter» sowie in der Aus- und Weiterbildung (z.B. im Studium) nach entsprechendem Finanzierungsantrag. Informationen zur Rechtsgrundlage des Nachteilsausgleichs für Studierende mit Behinderung an schweizerischen Hochschulen finden Sie im unten angefügten Dokument von Égalité Handicap.

 

Sprache in Schriftform

Ausgebildete Schriftdolmetscher/innen übersetzen Sprache simultan in eine schriftliche Form und präsentieren diese Mitschrift der Kundschaft mit geeigne­ten Medien. Der Kunde bekommt die Mitschrift als elektronische Datei.

 

Schriftdolmetschen erleichtert die barrierefreie Kommunikation. Einen Text mitzulesen ermüdet weniger, als die grosse Konzentration, die für das Lippenlesen nötig ist. So bleiben Auf­nahme- und Leistungsfähigkeit länger erhalten.

 

Schriftdolmetschen wird auch in Ergänzung zu akustischen Hilfsmitteln (induktive oder Funk-Höranla­ge) eingesetzt.

 

Verständigungshilfe

Schriftdolmetschen ist eine Verständigungshilfe für Schwerhörige, Ertaubte und Gehörlose mit einer guten Schriftsprachkompetenz: Schriftdolmetschen ermöglicht Menschen mit Hörhandicap die Teilnahme an Aktivitäten in vielen Lebensbereichen. Es eignet sich für  Einzelpersonen oder Gruppen.

 

Firmen und Ämter buchen Schriftdolmetschende

Schriftdolmetscher/innen werden von Privatpersonen, Arbeitgebern, Ämtern, Schulen, Institutio­nen und Firmen angefordert. Schriftdolmetschen kommt in der Aus- und Weiterbil­dung, bei Veranstaltungen, Sitzungen, Telefonaten oder generell in der Kommunikation für und mit Hörbehinderten zum Einsatz.

 

Fachleute im Dienste Hörbehinderter

Schriftdolmetscher/innen sind Fachleute mit einer entsprechenden Weiter­bildung. Verschwiegenheit, Neutralität und eine gute Vorbereitung ist für die Tätigkeit wichtig. Die Dolmetscher/innen verfügen zusätzlich zu ihrer Grundausbildung mit Berufsma­tur bzw. zum Studium im lin­guistischen Bereich über eine berufsspezifische Weiterbildung von pro audito schweiz in Zusammenarbeit mit der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW IUED).

 

Ehrenkodex

Die Schriftdolmetschenden von pro audito schweiz unterstehen dem Ehrenkodex (siehe unten). Dieser verpflich­tet sie zu absolutem Stillschweigen über die Kundschaft und zur Neutralität gegenüber dem Thema. Damit eine umfassende und verständliche Mitschrift erstellt werden kann, müssen sich die Schrift­dolmetschenden vorgängig ins Thema einlesen und ihre Textverarbeitung mit dem entsprechenden Vokabular ergänzen. Die Schriftdolmetscher/innen dürfen einen Auftrag ablehnen, wenn sie diesen nicht gemäss Ehrenkodex ausführen können.

 

Haftungsausschluss beim Dolmetschen

Der Dolmetscher oder die Dolmetscherin haftet ausschliesslich bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz. Die Haftung ist auf die Höhe des vereinbarten Honorars beschränkt. Eine Haftung für Folgeschäden ist ausgeschlossen.