Webinar gelungen: Besser hören im Alter mit CI

Donnerstag, 05. November 20

Die virtuelle Kurzversion des CI-Forums 2020 von pro audito schweiz ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Am Lifestream auf YouTube nahmen gegen 100 Personen teil. Prof. Thomas Linder und die Hörsystemakustikerin Susana Castellanos vom Kantonsspital Luzern beantworteten nach ihren Referaten im Chat Fragen von Betroffenen.

CI keine Altersfrage
Thomas Linder bekräftigte, dass ein CI auch nach einem schon dreissig, vierzig Jahren dauernden Ertaubungsprozess noch eine Option sein könne, selbst im hohen Alter. Als ein erfahrener Spezialist für die Ohrchirurgie ging er auf viele wichtige Einzelheiten ein. Weiter erklärte Thomas Linder, warum ältere Betroffene in der Regel eine bimodale Versorgung wählen. Bimodal bedeutet, dass die Cochlea-Implantat-Lösung nur auf einem Ohr erfolgt, während das andere weiterhin mit einem Hörgerät versorgt wird.

Zwei Hörsysteme
Susana Castellanos beleuchtete den Umstand, dass in der bimodalen Versorgung zwei verschiedene Hörsysteme und Herstellermarken zusammenkommen, und gab zu bedenken: «Beim Hörgerät bleibt man frei, die Marke zu wechseln, aber das CI trägt man für den Rest seines Lebens.» Umso wichtiger sei die gute Beratung. Susanne Castellanos gab auch einen aktuellen Überblick über das Zubehör einiger Hersteller. Beim Thema Telefonie empfahl sie, WhatsApp, Facetime oder Skype zu nutzen, die das Lippenlesen ermöglichen und ein besseres Frequenzspektrum aufweisen.

Möchten Sie mehr wissen?
Hier können Sie sich das Webinar (noch einmal) auf YouTube ansehen.

 

Susana Castellanos

Prof. Thomas Linder

Weitere News