Hörbehinderung: Der erste Schritt ist der schwerste

Dienstag, 02. März 21

Pfarrer Lars Simpson hatte lange Jahre Hemmungen. Es brauchte den Druck seiner Familie, damit er sich endlich überwand und sich eingestand, dass er – in seinem kommunikativen (!) Beruf – ein Hörgerät nötig hatte.

Teenager mit Tinnitus
Lars Simpsons Hörbehinderung geht auf einen Tinnitus zurück, den er mit 17 erlitten hatte. Über dreissig Jahre lang verdrängte er seine Hörbehinderung, behalf sich mit allerlei Kompensationsstrategien. «Ohne es zu merken, verpasste ich einiges um mich herum», erzählt er im «Wort zum Sonntag» vom 13. Februar 2021. Es lohnt sich, diese kurze Sendung anzusehen. Viele Betroffene werden sich in seiner Geschichte wiedererkennen, sei es im Verstecken der eigenen Hörbehinderung oder in der anfänglichen Enttäuschung darüber, dass ein Hörgerät keine Wunder wirkt.

Video auf der SRF-Plattform ansehen

Haben Sie auch das Gefühl, nicht immer alles mitzubekommen?

Erkundigen Sie sich bei der neutralen Hörberatung, nach ersten Schritten oder bestellen Sie die pro audito Broschüre „Der Weg zum richtigen Hörgerät“

Weitere News