Funktionskontrolleur:innen gesucht

Dienstag, 05. Oktober 21

Esther Affeltranger. Foto: Beatrice Hildbrand.

Barrierefreies Hören in Mehrzweckräumen, Kirchen oder Kinos ist möglich. Vorausgesetzt, dass eine gut eingestellte Höranlage installiert ist. pro audito Funktionskontrolleurin Esther Affeltranger berichtet im aktuellen dezibel über die Anforderungen ihrer Tätigkeit.  

„Ich stelle den Erstkontakt zum Höranlagenbetreiber her, führe die Funktionskontrolle durch und verfasse zum Abschluss einen elektronischen Bericht. Auch die Beratung über das weitere Vorgehen mit dem Anlagenbetreiber und die Aktualisierung im öffentlichen Höranlagenverzeichnis von IGGH gehören zum Aufgabenbereich. Für eine Funktionskontrolle benötige ich rund vier bis fünf Stunden. Nach fast einem Jahr als Funktionskontrolleurin weiss ich: mir macht die Arbeit Spass. Mir gefällt, dass ich in meinem eigenen Tempo arbeiten und an meinen Wunschtagen die Termine abmachen kann. Zusätzlich komme ich mit netten Menschen zusammen und besuche schöne Gebäude. Es tut gut, zu wissen, dass ich eine sinnvolle Tätigkeit ausübe und hörbeeinträchtige Menschen unterstütze.“

Sind Sie an einer sinnvollen Tätigkeit als Funktionskontrolleur:in interessiert?

Wer Funktionskontrolleur:in werden möchte, sollte Interesse am Thema Schwerhörigkeit und Höranlagen mitbringen und gerne unterwegs sein. Personen mit einem Hörsystem mit T-Spule sind besonders gefragt. Ausserdem zählen technisches Verständnis, Kontaktfreude, Kenntnisse in PC- und Office-Anwendungen und selbstständiges Arbeiten. Melden Sie sich bei Beat Graf, Fachverantwortlicher Höranlagen pro audito schweiz (Tel.: 043 336 70 19).

Weitere News