Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Medieninformation

Zürich, im Februar 2017

 

Gutes Hören kennt kein Alter?

3. März 2017. WHO Welttag des Hörens

 

Jeder Dritte im Seniorenalter hört nicht mehr gut. Ein grosser Teil der Betroffenen unternimmt nichts dagegen. Anlässlich des WHO Welttags des Hörens Anfang März informiert pro audito die Öffentlichkeit mit Informationsveranstaltungen und klärt auf, warum es wichtig ist, Hörverlust zu behandeln.

 

Mit dem Alter lassen die Sinne nach, auch das Gehör. Oft schleichend und dadurch fast unbemerkt. Häufig macht das nähere Umfeld darauf aufmerksam. Doch wer will sich schon eingestehen, dass es Zeit für ein Hörgerät ist? Viele tun sich schwer damit. Doch Hörverlust ist ein unterschätztes Gesundheitsproblem. Es bedeutet nicht nur, schlecht zu hören, sondern auch, immer weniger zu verstehen und aussen vor zu bleiben. Oder nachfragen zu müssen, wieder und wieder. Und: je länger man damit wartet, den Hörverlust zu korrigieren, desto mehr verlernt das Gehirn zu verstehen. Es ist daher entscheidend, sich frühzeitig zu informieren und zu handeln.

 

Gut Hören im Alter – wie geht das?

Anlässlich des WHO Welttags des Hörens organisiert pro audito im März öffentliche, kostenlose Informationsveranstaltungen in Zürich, Bern, Basel, Olten, Baden und Willisau. Ohrenärzte und weitere Fachpersonen, beispielsweise aus der Forschung und der Entwicklung, informieren mit ihren Vorträgen aus unterschiedlichen Perspektiven über Hörverlust und was dazu beiträgt, im Alter gut zu hören.

 

Special Guest in Zürich: Pepe Lienhard

Die Sicht der Betroffenen gibt in Zürich ein prominenter Gast wieder: Pepe Lienhard, Bandleader und Hörgeräteträger. Er hat selbst erst lange damit gehadert, Hörgeräte zu tragen und sagt (dezibel 6/2011): «Hörgeräte sind wohl ein Synonym für das Älterwerden. Deshalb kann ich jedem nachfühlen, der sich schwertut mit dem Eingeständnis, er höre schlechter. Aber ich rate heute jedem dazu, Hörgeräte zu kaufen, wenn das Gehör nachlässt. Denn die Lebensqualität wird so um Welten besser.» 

 

 

 

Veranstaltungsübersicht

 

Zürich

Samstag, 4.März 2017, 09.15 bis 13.30 Uhr,

UniversitätsSpital Zürich, Grosser Hörsaal Nord 1D, Frauenklinikstrasse 10, 8091 Zürich

Öffentliche Informationsveranstaltung «Gutes Hören kennt kennt Alter?»

Fachvorträge zu folgenden Themen:

-Sinnesbeeinträchtigung im Alter – Eine doppelte Belastung?

-Schwerhörigkeit und ihre Behandlung

-Besser hören dank moderner Technologie

Informationsstände und Herstellerausstellung

Flyer

Link zur Veranstaltung

www.pro-audito.ch, info@STOP-SPAM.pro-audito.ch

 

Basel

Freitag, 3. März 2017, 18.00 – 19.30 Uhr

Zentrum für Lehre und Forschung, Hebelstrasse 20, Basel

Öffentlicher Vortrag zum Thema «Besser hören: Die Forschung läuft auf Hochtouren - erfolgreich»

Schwerpunkte des Referats:

-Hörschäden bei jungen Menschen

-Zerstörung der Haarzellen

-Ziel der aktuellen Forschung: - verhindern des Absterbens der Haarzellen

-Stand der Dinge, verlorene Haarzellen im Innenohr durch Stammzellen zu ersetzen

Flyer

www.svnws.ch

 

Olten

Samstag, 4. März 2017, 10.00 -13.00 Uhr, Fachhochschule Nordwestschweiz Olten

Öffentliche Informationsveranstaltung zum Thema «Gutes Hören kennt kein Alter»

Fachvorträgen zu folgenden Themen:

-Ursachen von Schwerhörigkeit und Therapiemöglichkeiten

-Hilfsmittel für Hörgeräteträger

-Prozess der Hörgeräteversorgung

-Sinn und Zweck von Verständigungskursen

Ausstellung mit Informationsständen und kostenlosem Hörtest

Flyer

www.proaudito-olten.ch

 

Baden

Samstag, 4.März 2017, 14.00 -16.00 Uhr. Grosser Saal, Roter Turm, Rathausgasse 5, Baden

Öffentlicher Vortrag zum Thema «Hilfe bei Tinnitus – Erkenntnisse, Anwendungen»

-Die therapeutischen Möglichkeiten aus der Sicht der Ohrenheilkunde und der Psychotherapie

Flyer

www.proaudito-baden.ch

www.tinnitus-liga.ch

 

Willisau

Mittwoch, 15.März 2017 ab 20.00 Uhr, Rathaus Bürgersaal Willisau

Informationsanlass zum Thema «Hören heisst dazugehören»

Fachvorträge zu folgenden Themen:

-Hören heisst dazughören

-Hörminderung am Arbeitsplatz

Flyer

pro audito Entlebuch/Wolhusen/Willisau

 

Bern

Mittwoch, 22. März ab 18.00 Uhr, Inselspital, Kinderklinik, Eingang 31B, Hörsaal Ettore Rossi

Informationsabend «Hörgeräte sind das eine…»

Fachvorträge zu folgenden Themen:

-Lippenlesen als Ergänzung zu Hörsystemen

-Verstehen wir Sprache mit den Ohren oder mit dem Gehirn?

-Hörsysteme – Wie erreicht man zufriedenstellende Anpassungen?

-Update Innenohr-Hörverlust – Ursachen und Therapieansätze

Flyer

www.proaudito-bern.ch

pro audito schweiz vermittelt Ihnen gerne Kontakte zu den Referenten oder weiteren Fachpersonen und Betroffenen für ein Interview.

 

Weiterführende Information:

www.pro-audito.ch

www.neutrale-hörberatung.ch

 

Auskunft:

Miriam Röthlisberger, Assistentin der Geschäftsleitung & Kommunikation

miriam.roethlisberger@STOP-SPAM.pro-audito.ch

044 363 12 00, 076 565 99 77

 

Andrea Gerfin, Geschäftsführerin

andrea.gerfin@STOP-SPAM.pro-audito.ch

044 363 12 00, 078 665 09 09

 

Füllerinserate

Unterstützen Sie pro audito schweiz mit einem Füllerinserat und sensibilisieren Sie Ihre Leserinnen und Leser für das Thema Hörverlust. Vielen Dank!

Inserate zum Download

 

 

Über pro audito schweiz

pro audito schweiz ist die Dachorganisation von 30 Hörbehindertenvereinen in der deutsch- und italienischsprachigen Schweiz. Der Verband vertritt Menschen mit einer Höreinschränkung gegenüber der Öffentlichkeit, den Sozialversicherungen, der Politik und der Hörversorgungsbranche. Die Kerndienstleistungen sind Aufklärung über Hörprobleme, Beratung zur Versorgung eines Hörverlusts, Verständigungstraining, Fachtagungen und die Vermittlung von Schriftdolmetschern für die Integration von Menschen mit einer Schwerhörigkeit im Beruf und in der Ausbildung. pro audito schweiz wurde 1920 gegründet und trägt das ZEWO-Gütesiegel für vertrauenswürdige Hilfswerke.