Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Ein Muss: Hörtraining nach der Cochlea-Implantation

Das Ziel jedes Cochlea-Implantierten ist das bestmögliche Verstehen von Sprache. Häufig geht es den Betroffenen auch darum, wieder telefonieren zu können. Um diese Ziele zu erreichen, bietet pro audito schweiz in Zusammenarbeit mit ausgebildeten Audioagoginnen und Audioagogen spezifische Hörtrainings an.

 

Individuelles Hörtraining bei der Audioagogin

Menschen mit einem Cochlea-Implantat nehmen die Höreindrücke anders wahr als Hörgeräteträger. Das Angleichen an die Hörerinnerung von früher braucht Übung, Geduld und Durchhaltevermögen. Bei diesem Prozess kann eine dipl. Audioagogin mit einem individuell ausgerichteten Hörtraining wertvolle Unterstützung bieten.

 

In einer entspannten Atmosphäre wird das Sprachverständnis auf Silben-, Wort-, Satz- und Textebene trainiert. Weiter kann die Audioagogin wertvolle Tipps zum Einsatz von technischen Hilfsmitteln geben und mit Ihnen zusammen das Telefonieren üben.

 

Die Häufigkeit und der Ort des Hörtrainings, auf das alle Cochlea-Implantierten im IV-Alter (und als Besitzstand im AHV-Alter/Suva/Militärversicherung) Anrecht haben, werden individuell abgesprochen. Das Hörtraining ist zusammen mit dem CI beim Kostenträger zu beantragen. 

Haben Sie weitere Fragen?

Rufen Sie uns an: 0800 400 333 (Mo - Fr, 9 - 13 Uhr). Oder schreiben Sie an: beratung@STOP-SPAM.pro-audito.ch

Unsere Beraterinnen bieten über neutrale-hörberatung.ch kostenfreie und unabhängige Erstberatung zu Chochlea-Implantaten.