Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Besseres Sprachverstehen durch beidseitige Implantation

Die binaurale (beidseitige) Versorgung mit Cochlea-Implantaten erzielt ein eindeutig besseres Sprachverstehen im Störlärm. Auch das Richtungshören ist ausgeprägter, und die Betroffenen zeigen eine aktivere Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

 

Bei Kindern und jungen Erwachsenen in Ausbildung hat sich die binaurale CI-Versorgung durchgesetzt. Das beidseitige Hören im Kindesalter ist entscheidend für den Spracherwerb und die Gesamtentwicklung. Deshalb ist eine frühzeitige simultane (auf beiden Ohren erfolgende) Implantation angezeigt.

 

Kostenübernahme einer beidseitigen CI-Implantation

Bei Erwachsenen übernehmen die Versicherungen die Kosten einer beidseitigen CI-Versorgungnicht in allen Fällen. Die besten Chancen haben Erwachsene im Arbeitsprozess und Mütter mit Kindern. In einigen Fällen werden bei einem OP-Termin beide Ohren mit einem Cochlea-Implantat versorgt. In anderen Fällen erfolgt die Implantation des zweiten Systems erst in einem späteren chirurgischen Eingriff.

 

Wichtig ist, zwischen der ersten und der zweiten Implantation keine zu grosse Zeitspanne verstreichen zu lassen. So ist gewährleistet, dass das unversorgte Ohr nicht allzu lange taub bleibt. Die CI-Versorgung der Gegenseite sollte innerhalb eines Jahres und nicht später als nach 10 Jahren erfolgen.

 

 

pro audito schweiz strebt eine binaurale Implantation auch bei Erwachsenen an. Der Verband für Hörbehinderte setzt sich dafür bei allen relevanten Stellen ein.

Haben Sie Fragen?
Wir beraten Sie unabhängig und kostenfrei.

neutrale-hörberatung.ch ist die unabhängige Beratungsstelle für Fragen rund um den Hörverlust. Unsere erfahrenen Beraterinnen informieren Sie kostenfrei, zeitnah und unverbindlich.

Hotline (kostenfrei)
0800 400 333
Mo–Fr 9–13 Uhr

Rückrufservice

Kurzberatung via E-Mail

zur neutralen Hörberatung