Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Vom Hörcheck zum Hörgerät

Telefon-Hörcheck: Wie gut hören Sie?

pro audito schweiz bietet einen wissenschaftlich fundierten Telefon-Hörcheck. Über Ihr Festnetz-Telefon erfahren Sie in wenigen Minuten, wie gut Sie hören und ob Ihnen allenfalls ein Hörgerät zu besserem Hören verhelfen kann.

 

Ich brauche ein Hörgerät – was tun?

Pauschalvergütung für Hörgeräte

Wenn Sie ein ärztlich festgestelltes Hörproblem haben, so haben Sie Anrecht auf einen finanziellen Beitrag der Invalidenversicherung (IV) oder der AHV. Die beiden Merkblätter zu den Pauschalbeiträgen der IV bzw. AHV an die Anschaffung von Hörgeräten informieren Sie über Ihre Ansprüche, erklären Ihnen, wie Sie vorgehen müssen und geben Ihnen Tipps, wie Sie zu einem Hörgerät mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis kommen.

Ist das teuerste Hörgerät das Beste?

Sie brauchen nicht das teuerste, sondern das für Ihren Hörverlust, Ihre Lebenssituation und für Ihr Budget passende Hörgerät. Testen Sie die Geräte, die Ihnen der Hörakustiker anbietet, ganz unvoreingenommen! Studien belegen einen Placebo-Effekt beim Hörgerätekauf. Der Glaube, man trage das neueste und beste Hörgerät, beeinflusst das Empfinden. pro audito schweiz empfiehlt, Hörgeräte mit integrierter Telefonspule zu wählen. Damit lassen sich zusätzliche Hilfsmittel und Höranlagen nutzen.

 

Damit Sie Ihre Hörgeräte optimal und lange nutzen können, sind Sie auf Dienstleistungen der Hörgerätefachpersonen angewiesen. Dienstleistungen werden in unterschiedlichen Paketen angeboten und sind von Geschäft zu Geschäft nicht einfach zu vergleichen. Lassen Sie sich erklären, was im Dienstleistungspreis für welche Dauer inbegriffen ist, und vergleichen Sie die Angebote verschiedener Hörgeräteanbieter. Die Geschäftsstelle von pro audito schweiz bietet Ihnen dazu gerne eine kostenlose Beratung.

 

Wo kaufe ich mein Hörgerät?

In den rund 500 Hörgerätefachgeschäften der Schweiz beraten Sie diplomierte Akustiker/innen. Sie lassen Sie verschiedene Hörgeräte ausprobieren. Zurzeit sind über 1700 verschiedene Hörgeräte auf dem Markt zugelassen, geprüft vom Bundesamt für Metrologie (METAS). In einigen Drogerien und Apotheken werden auch kostengünstige Hörgeräte von Sonetik verkauft.

 

Habe ich Anspruch auf finanzielle Beiträge?

Die Beiträge für IV- und AHV-Bezüger werden in Form von Pauschalvergütungen ausgerichtet (siehe oben). Bei schwerem Hörverlust besteht im Rahmen der Härtefallregelung Anspruch auf eine erhöhte Vergütung. Die Militär- und die Unfallversicherung zahlen Beiträge, basierend auf dem Tarifvertrag vom 1. Januar 2013. Für Minderjährige besteht eine Sonderregelung.

 

Die Geschäftsstelle von pro audito schweiz bietet Ihnen gerne eine kostenlose Beratung zu allen Fragen rund um die Hörgerätefinanzierung an. Falls Sie wegen des Kaufs eines Hörgerätes in einen finanziellen Engpass kommen, können Sie eine finanzielle Nothilfe beantragen.

 

Informationen zur Versorgung durch Militär- oder Unfallversicherung

 

Härtefallregelung bei der Hörgeräteversorgung

Unter dem Begriff «Härtefallregelung bei Hörgeräteversorgungen» hat das Bundesamt für Sozialversicherungen im Juli 2011 gleichzeitig mit dem Pauschalsystem die Möglichkeit eingeführt, dass Hörgeräteträger/innen höhere Beiträge an ihre Hörgeräte von der IV erhalten, wenn der Versorgungsaufwand und die daraus resultierenden Kosten eine durchschnittliche, einfache und zweckmässige Versorgung in unzumutbarer Weise übersteigen.

Weitere Informationen

AHV und IV vergüten die Versorgung mit Hörgeräte mit Pauschalbeträgen an die Hörbehinderten ab. Auf dieser Seite der Informationsstelle AHV/IV finden Sie entsprechende Merkblätter, Listen und Formulare.

Hörgeräte versichern lassen?

Wenn Sie Ihr Hörgerät oder Ihre Hörgeräte versichern lassen möchten, empfehlen wir Ihnen, das Angebot der Mobiliar zu prüfen. Zum Teil lassen sich Versicherungen für Hörsysteme auch direkt im Hörgerätefachgeschäft abschliessen.

Abzüge in der Steuererklärung

Unter den «behinderungsbedingten Kosten» können Sie die Kosten für Hilfsmittel aufführen, die Sie ganz oder anteilsmässig selber bezahlt haben. Das betrifft Kosten, die z.B. weder von der IV noch von der Krankenkasse oder der Hilflosenentschädi­gung übernommen werden. Ob ein Pauschalabzug möglich ist, erfahren Sie auf Anfrage bei der Steuerbehörde Ihres Kantons.

 

Ebenfalls abzugsfähig sind in der Steuererklärung die Kosten für die Teil­nahme an einem Rehabilitationskurs (Verständigungstraining).

Weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gern!
Wir beraten Sie unabhängig und kostenfrei.

neutrale-hörberatung.ch ist die unabhängige Beratungsstelle für Fragen rund um den Hörverlust. Unsere erfahrenen Beraterinnen informieren Sie kostenfrei, zeitnah und unverbindlich.

Hotline (kostenfrei)
0800 400 300
Mo–Fr 9–13 Uhr

Rückrufservice

Kurzberatung via E-Mail

zur neutralen Hörberatung