Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Hörsysteme: wer braucht was?

Ein Hörverlust wird oft lange nicht selbst bemerkt – von Alt und Jung. Meist sind es Angehörige oder Freunde und Arbeitskollegen, die einen darauf aufmerksam machen. Bis es soweit ist, vergehen oft wertvolle Jahre, in denen sich Menschen mit Hörhandicap zurückziehen. Betroffene vermeiden bewusst oder unbewusst schwierige Hörsituationen und gehen ungern in volle Restaurants, an grosse Partys oder andere gesellschaftliche Anlässe.

 

Wann brauche ich ein Hörgerät?

Wer zuwartet, anstatt sich mit einem Hörsystem auszurüsten, verpasst wertvolle Zeit. Denn ein Hörverlust verringert die Lebensqualität und kostet Energie, die sich besser einsetzen liesse. Wissenschaftler vermuten zudem einen Zusammenhang von Altersschwerhörigkeit mit Depression und Demenz. Fehlen viele Sinneseindrücke über das Gehör, wird die Verarbeitung im Gehirn nicht mehr trainiert.

pro audito schweiz empfiehlt allen Personen, die ein Hörproblem feststellen, dies so früh wie möglich beim Ohrenarzt oder Hörgeräteakustiker abklären zu lassen. Test für zuhause: Telefon-Hörcheck

 

Welches Hörgerät für mich?

Brille tragen ist normal – ein Hörsystem tragen auch. Heute sind Hörsysteme kleiner und attraktiv. Und man kann zwischen vielen Varianten, Farben und Mustern auswählen. Wer es mag, wählt beispielsweise auch schmucke Details wie Steinchen von Svarowski.

 

Für welches Hörgerät Sie sich entscheiden, kommt ganz auf Ihr individuelles Hörproblem an. In der Regel gilt: Je grösser und komplexer der Hörverlust und je höher die Anforderungen des Betroffenen, desto besser und leistungsfähiger muss ein Hörgerät sein. Das schlägt sich auch im Preis nieder. Wichtig zu wissen ist, dass man die günstigsten Hörgeräte nicht nachjustieren kann, wenn sich das Hörproblem weiter verschlechtert. Die Folge ist dann eine Neuanschaffung.

 

Telefonspule?

Bei der Wahl eines Hörgerätes sollten Sie darauf achten, dass es eine Telefonspule enthält und diese vom Hörgeräteakustiker auch aktiviert wird. Fehlt sie, ist Ihr Hörgerät nicht empfangsbereit für Höranlagen in öffentlichen Räumen und in vielen Fällen nicht kompatibel mit zusätzlichen Hilfsmitteln, beispielsweise fürs Telefonieren.

 

Höre ich mit Hörsystem wieder wie früher?

Nein. Ein Hörsystem kann den Hörverlust weitgehend kompensieren, aber es ist ein neues Hören, an das man sich gewöhnen muss. Das Gehirn braucht Wochen bis Monate Zeit, um sich umzustellen, und Sie brauchen Zeit, um den richtigen Umgang mit dem Hörgerät zu lernen.

 

Wieso sind Hilfsmittel nützlich?

Akustische Hilfsmittel, zum Beispiel fürs Telefonieren oder Sitzungen, bringen Sprache direkt auf Ihr Hörgerät oder Implantat. Hintergrundgeräusche oder Hall im Raum fallen so weg. Sie überbrücken längere Distanzen zum Redner. Es gibt auch Hilfen wie Lichtsignalanlagen oder Vibrationswecker.

 

 

Haben Sie Fragen zu Hörsystemen?
Wir beraten Sie unabhängig und kostenfrei.

neutrale-hörberatung.ch ist die unabhängige Beratungsstelle für Fragen rund um den Hörverlust. Unsere erfahrenen Beraterinnen informieren Sie kostenfrei, zeitnah und unverbindlich.

Hotline (kostenfrei)
0800 400 333
Mo–Fr 9–13 Uhr

Rückrufservice

Kurzberatung via E-Mail

zur neutralen Hörberatung