Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Hörbehindertengerecht bauen

Menschen mit Hörproblemen dürfen durch schlechte Raumakustik und fehlende Höranlagen nicht an der Teilhabe in öffentlichen Räumen benachteiligt werden.

 

Unsere Vision

Hörbehinderte erhalten z.B. am SBB-Schalter, im Gemeindesaal, im Stadttheater oder im Kino bestmögliche Unterstützung für ein gutes Hören. Der wichtigste Aspekt, die Sprachverständlichkeit, verbessert sich mit guter Raumakustik, cleverer Beschallung und speziellen Höranlagen. Bauliche und hörtechnische Vorkehrungen sind bereits bei der Planung zu berücksichtigen. Auch Guthörende profitieren davon.

 

Rechtliche Grundlagen

Die rechtlichen Grundlagen für hindernisfreies Bauen sind klar vorgegeben: im Behindertengleichstellungsgesetz (BehiG), in kantonalen Verfassungen und Raumplanungs-, Bau- und Strassenbaugesetzen sowie kommunalen baugesetzlichen Regelungen.

 

Das BehiG gilt für öffentlich zugängliche Bauten und Anlagen, den öffentlichen Verkehr, Gebäude mit über 50 Arbeitsplätzen und Wohnbauten mit über 8 Wohneinheiten. Das BehiG gilt sowohl für Neubauten wie für Erneuerungen, die nach kantonalem Recht bewilligungspflichtig sind.

 

Beschwerde- und Klagerecht für pro audito schweiz

Das BehiG sowie einige kantonale Verfassungen und Gesetze gewähren Personen mit einer Behinderung und gewissen Behindertenorganisationen – u.a. pro audito schweiz – ein Beschwerde- und Klagerecht. pro audito schweiz ist es ein grosses Anliegen, dass Bauherren, Architekten und Planer die Bedürfnisse für gutes Hören aus eigenem Antrieb und frühzeitig berücksichtigen und die geringen Zusatzkosten für Höranlagen selbstverständlich mit ins Budget nehmen. Damit Hörbehinderte und pro audito schweiz das Beschwerderecht erst gar nicht anwenden müssen.

 

Normen für hörbehindertengerechtes Bauen

Die Norm SIA 500 «Hindernisfreie Bauten» ist der offizielle Standard für behindertengerechtes Bauen. Die Publikation ist erhältlich beim Schweizerischen Ingenieur- und Architektenverein sia.

 

Bei der Schweizerischen Fachstelle für behindertengerechtes Bauen finden Sie die Richtlinien «Hörbehindertengerechtes Bauen», die in Zusammenarbeit mit Höranlagen-Experten von pro audito schweiz erarbeitet wurden:

 

Blättern Sie in der Broschüre «Hörbehindertengerechtes Bauen» per Klick auf die Abbildung links.

 

Bestellen können Sie die Broschüre bei Hindernisfreie Architektur, die Schweizer Fachstelle.

 

Beratung

Die kantonalen Beratungsstellen für hindernisfreie Architektur beraten Bauherren, Planer und Architekten bei konkreten Bauprojekten. – Allgemeine Auskünfte zum Bauen für Hörbehinderte erhalten Sie bei pro audito schweiz:

Tel. 044 363 12 00

info@STOP-SPAM.pro-audito.ch