Organisation für Menschen mit Hörproblemen

Newsdetail

Jetzt im dezibel: Nicole wird plötzlich schwerhörig

Der Hörverlust kam aus heiterem Himmel: Im Herbst 2011 hörte Nicole Suter noch gut, nur knapp zwei Jahre später ist sie hochgradig schwerhörig und trägt beidseitig ein Cochlea-Implantat (CI).

Wie es dazu kam? Auf diese Frage hat Nicole bis heute keine Antwort. Es dauerte lange, bis sie die Situation akzeptieren konnte. Aber sie hat ihre Zuversicht wiedergefunden.


Angefangen hat alles auf einer Gewerbeausstellung: Nicole macht einen kostenlosen Hörtest - und ist geschockt vom negativen Ergebnis. Über den HNO- und den Hausarzt landet sie schliesslich im Notfall des Kantonsspitals Aarau: Verdacht auf Hörsturz. Es folgen weitere Tests und verschiedene Behandlungsansätze. Alles vergebens: das Gehör verschlechtert sich rapide, bis schliesslich die erste, und kurz darauf die zweite CI-Implantation ansteht.

Es lässt sich nicht alles weglächeln

Anfangs übertüncht Nicole nach aussen oft ihre Gefühle, gibt sich «tough» und optimistisch. Doch mit der Zeit wird ihr klar:«Meine Ertaubung hat mir psychisch mehr zugesetzt, als ich mir eingestanden habe.» Sie entschliesst sich zu einer Therapie und lernt, die neue Situation zu akzeptieren. Obwohl sie nach wie vor in der Verarbeitungsphase steckt, kann Nicole heute wieder optimistischer in die Welt blicken. Ihr Hörverlust hat sie stärker gemacht.


Was ihr dabei geholfen hat, und warum sie sich von einer guten Fee nicht unbedingt als erstes ihr Gehör zurückwünschen würde, lesen Sie im aktuellen dezibel. Den Beitrag mit Nicole Suter finden Sie auch als PDF unter unseren aktuellen Leseproben.

 

Jetzt abonnieren

Sie möchten in Zukunft keinen wichtigen Artikel mehr verpassen? Dann bestellen Sie ein dezibel-Abo!